Sexstellungen

Die Festtage stehen vor der Tür und wenn du nicht gerade eingebunden bist ist Familienfeste und Verpflichtungen, dann hast du vielleicht die Möglichkeit, dir deine Zeit so einzuteilen, wie du willst.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn du mit deiner Freundin oder Frau mal einen ganzen Tag im Bett verbringst und ihr alle möglichen Sexstellungen ausprobiert? Ich meine, wann haben wir im Alltag die Muße dazu? Und wer sagt, dass Weihnachten immer gleich Gänsebraten und Kirchgang heißen muss. Weihnachten ist das Fest der Liebe – insofern sollte man es doch auch als solches feiern.

Gleich nach dem Wachwerden schönen langsamen Morgensex – ruhig auch mal wieder in der guten alten Missionarsstellung oder gleich im Halbschlaf noch in der Löffelchenstellung. Dann noch einmal einschlafen. Später dann in der Küche kannst du deine Liebste auf den Tisch setzen, sie lecken oder noch mal vögeln – oder auch beides?

Und nachdem ihr einen schönen Spaziergang durch den verschneiten Wald gemacht habt, liebt ihr euch auf dem Fußboden. Sie kniet in Doggystellung vor dir, sodass du sie von hinten nehmen kannst. Schieb ihr die runden Arschbacken auseinander, dann kannst du schön tief in sie eindringen. Sex von hinten im Doggystyle ist großartig.

So könnte ein Weihnachtsfest aussehen.
Wenn du keine Frau oder Freundin hast, kannst du natürlich auch meine Sex Nummer anrufen und mit mir all die Sexstellungen ausprobieren, nach denen dir der Sinn steht. Ich persönlich steh ja auf die Küchentisch-Nummer und auf die Hündchen-Sexnummer.

Also – speicher doch am besten meine Sexnummer in deinem Handy und wenn dich Weihnachten die Lust überkommt, dann rufst du mich an und fickst mich von hinten!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.