Sex mit dem Bachelor

Bei RTL geht es in Sachen Einschaltquoten wieder richtig zur Sache, denn der Bachelor läuft wieder. Zwanzig schöne Frauen versuchen ihr Glück und wollen den gutaussehenden Bachelor mit ihrem Charme und Sexappeal erobern. Obwohl kein Mensch so richtig weiß, womit der Bachelor eigentlich sein Geld verdient, fliegen die Frauen auf ihn. Dabei wird schon mal bei ersten Treffen der Slip ausgezogen und sich richtig in Schale geworfen. Gedreht wurde die Staffel in einer schönen Villa in Kapstadt. Allerdings weht am Kap ab und zu ein ganz schöner Wind, so dass die Mädels alle Hände voll zu tun hatten, ihre Frisuren wieder in Form zu bringen.

Eine kleine Pornomaus darf auch nicht fehlen und die kommt aus dem schönen Sachsen, wo bekanntlich die schönsten Kirchen wachsen. Nun bitte nicht gleich in Panik verfallen, weil ein Mädchen im Erotikbereich arbeitet, denn wir sind ebenfalls in diesem tätig und haben schon viele Männer glücklich gemacht.

Das Rennen dürfte aber Mignon machen, denn das war die einzige Frau, bei welcher der Bachelor kurz die Fassung verloren hat. Die Verwechslung mit einer Chansonsängerin und einem Steak war allerdings schon peinlich.

Trotzdem sind alle Mädels sehr hübsch und auch der Beachalor sieht sehr gut aus. Ob er schon einmal Telefonsex gemacht hat, bleibt offen. Fakt ist aber, dass nur eine Frau gewinnen kann. Trotzdem würde auch ich für eine gesponserte Reise nach Südafrika fahren und dort meinen Slip vor laufender Kamera ausziehen. Das heizt die Phantasien der Männer an.

Das Hotel ist auch sehr schön. Unsere Telefonsextruppe würde dort gut reinpassen. Vielleicht sollten wir Mädels uns mal für eine solche Sendung bewerben. Lust hätten wir schon, aber wer soll sich dann um unsere bekannte und geile Sexnummer kümmern, wenn wir alle in Südafrika sitzen? Zur Not kann man die Anrufe auch auf ein Handy nach Südafrika leiten. Wenn das Handy aber genau dann klingelt, wenn ich dem Bachelor gegenüber stehen würde, das wäre doch mal eine gute Nummer. Sex mit dem Bachelor wäre natürlich auch nicht schlecht. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Folge.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.