Privat Porno

Die Porno Branche boomt nach wie vor – das hat die Sexmesse Venus in Berlin deutlich gezeigt. Die Besucherzahlen waren so hoch wie noch nie und die Lust am lüsternden Zuschauen ist ungebrochen.
Eine Zeit lang musste man Angst haben, dass die Industrie mit der Porno-Produktion nicht nach kommt, denn nachdem die HIV-Infektion eines Darstellers bekannt wurde, machten gleich zwei Porno-Studios vorübergehend dicht.

Nun wird erneut (es gab 2004 einen ähnlichen Fall) über die Kondompflicht für Pornodarsteller nachgedacht. Doch bei den Porno – Stars trifft das auf wenig Gegenliebe. Viele von ihnen verzichten lieber darauf, denn bei einem drei bis vierstündigen Sexdreh sind Kondome eher hinderlich.

Ich finde ja private Pornos viel besser, als die Professionellen. Erst einmal macht es Spaß, seinen eigenen Pornofilm zu drehen und dann kann man sich aussuchen, mit wem man dreht. Privat Pornos sind eh im angesagt. Auch das hat die Sexmesse Venus gezeigt. Plattformen auf denen jeder seine kleinen Privat Porno Filme einstellen kann, sind der Renner.

Hast du es schon einmal probiert? Ein kleines, privates Porno Video zu drehen? Das ist nicht schwer. Besorg dir eine Digitalkamera mit Video-Funktion, ein Stativ und los geht es.
Vielleicht beginnst du damit, dass deine Freundin einen heißen Strip hinlegt. Schau ihr dabei zu und lass dich aufheizen. Und dann lasst der Lust vor der Kamera freien Lauf. Vielleicht wollt Ihr ja auch mal ein Privat Porno Video mit Sex Rollenspielen drehen. Lass deine Frau die Krankenschwester sein oder gib du den Handwerker.

Es gibt so viele Möglichkeiten, selbst einen tollen privaten Porno zu inszenieren. Traut euch!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.