➤ 090056006640

(1,99 Euro/Min. dt. FN; Mobil abweichend)

Sexgeschichte

Posted by Sexnummern

Sie war müde, als sie in das Taxi stieg. „Nur schnell nach Hause, dann ab unter die Dusche und ins Bett!“ dachte sie noch, während sie die Tür vom Taxi zuzog und sich in das weiche Polster kuschelte. Der Bürotag war elendig lang, die Präsentation nur mäßig erfolgreich und die kleinen Sticheleien von ihrem Kollegen, hatte Lola schon lange satt.
„Herderstraße bitte.“ sagte sie nach vorn zum Fahrer und blickte nun zum ersten mal in die zwei Augen, die sie aus dem Rückspiegel anstrahlten. BOOM….was war das?
Lola rückte sich zurecht, fuhr sich kurz über die Haare. Sein Blick hatte sie auf eine nie gekannte Art und Weise elektrisiert.
Sie traute sich kaum, noch einmal in den Rückspiegel zu schauen, merkte aber, dass er sie beobachtete. Das Gefühl ging ihr unter die Haut. Was war das? Sie kannte den Mann doch gar nicht. Von hinten sah er nett aus. Guter Haarschnitt, breite Schultern – naja und dann eben diese Augen.
einer Ampelkreuzung drehte er sich plötzlich um. „Welche Höhe in der Herderstraße?“ Ein zweites BOOM schoß durch Lolas Körper. Sie fing an zu schwitzen und spürte, wie die Lust sich in ihrem Becken breitmachte. Sie rutschte unruhig auf ihrem Sitz hin und her. „Gleich am Platz“ stammelte sie und hatte Angst, dass er schon an ihrer Stimme hören könnte, wie scharf sie auf ihn war.
Dann hielt das Taxi. Sie bezahlte, ohne den Blick zu heben. Sollte sie etwas sagen? Ihn fragen, ob er nicht Lust hat, auf einen Kaffee hoch zu kommen? Lola bedankte sich und ging langsam zum Hauseingang. Sie hörte, wie die Autotür geschlossen wurde und der Motor aufheulte.
Als sie etwas später in der Badewanne lag, fing sie an, sich selbst zu streicheln. Vor ihren Augen dieser magische Blick….

Lust auf mehr Sexgeschichten? Auch richtig versaute oder lieber fein erotische? Ruf mich an!

Schreibe einen Kommentar