1 Antwort

  1. paula
    13. Januar 2013

    „Der Bachelor“ läuft über acht Wochen. Nervt es Sie bereits nach der dritten Folge, immer häufiger in Karlsruhe erkannt zu werden? Polzer: Man muss es differenziert betrachten. Es ist toll, dass einen so viele Leute kennen und man so viele positive Rückmeldungen bekommt. Aber man hat sehr wenig Privatsphäre. Man wird im Fitnessstudio, beim Einkaufen, beim Ausgehen erkannt – ein normales Leben in der Öffentlichkeit ist im Moment nicht möglich. Ich möchte mich dann mit den Leuten auch unterhalten und Fragen beantworten. Im Moment macht mir das viel Spaß. Bislang war ich auch noch nicht in Facebook, auf Anfragen hin habe ich mir ein Profil und eine Fanseite zugelegt. Dort können die Leute mir schreiben und meine Bilder ansehen. Es ist wahnsinn, was alleine am ersten Tag passiert ist: knapp 100 Kontakte, also „Freunde“, und etwa 150 Fans. Man muss sich das mal vorstellen: Fans! Ich sehe mich noch als ganz normale Anja.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop