➤ 090056006640

(1,99 Euro/Min. dt. FN; Mobil abweichend)

Geht’s noch?

Posted by Sexnummern

Es ist seltsam, da fliegt uns gerade unser Planet um die Ohren, die Erde bebt, es herrscht Krieg und Aufruhr und welcher Artikel wird von den BILD-ONLINE Lesern am häufigsten geklickt? Ein Text unter der Überschrift „Familienglück:  „Bohlen-Baby. Die kleine Amelie ist da“
Süß, wie zauberhaft. Herzlichen Glückwunsch Herr Bohlen. Ist ja nicht das erste Mal. Sie sind ja, was das betrifft schon ein alter Hase.

Übrigens befinden sich auch an zweiter und dritter Stelle eher Lifestyle-Themen. Die Unlust der Deutschen an E-10 ist scheinbar nach wie vor ein Thema, das die Klick-Quoten hochtreibt und natürlich die Verleihung des ECHO gestern Abend. Das ewige Fräuleinwunder Lena, das sich schon zig-fach selbst überholt hat, lässt die Leser-Herzen immer noch höher schlagen.

Liegt es daran, dass wir es leid sind, der Katastrophe ins Auge zu sehen? Haben wir es einfach satt, uns zum x-ten Mal ängstlich den wahrscheinlichen Supergau vorzustellen, der längst schon Realität ist? Oder ticken Bild-Leser schlichtweg anders als der Rest der Deutschen?

Wahrscheinlich ist es von Beidem ein bisschen. Irgendwann ist der Kanal einfach voll. Da erfreut man sich lieber an Essentiellem – wie etwa einer Geburt. Und wenn die nicht gerade zufällig bei einem selbst oder in der näheren Verwandtschaft stattgefunden hat, schaut man halt mal bei Bohlen vorbei und freut sich mit ihm über das neue Lebensglück.

Also ist das Ganze wohl eher ein natürlicher Schutzmechanismus statt einer vollkommenen Verblödung. Bild hat den Trend schon lange erkannt und darauf reagiert. Wir dürfen gespannt sein, wann die anderen nachziehen und Bohlen die Titelseite der Frankfurter Rundschau ziert. Schließlich geht es doch gar nicht mehr um die Information, sondern nur noch um die Klicks.

Schreibe einen Kommentar